Heckler & Koch

1949 gegründet produzierte Heckler & Koch zu Beginn Ersatzteile für Haushaltsmaschinen und Fahrräder. Als einer der wenigen deutschen Betriebe darf er auch während des alliierten Rüstungsverbots bereits Waffen und Ersatzteile für Polizei, Bundesgrenzschutz und die alliierten Besatzungstruppen herstellen. Mit dem Ende des Rüstungsverbots im Jahr 1955 wandelt sich das Unternehmen zu einem reinen Rüstungsunternehmen. Mit dem Erhalt eines Liefervertrages der Bundeswehr für das Infanteriegewehr G3, dem damaligen Standardgewehr der deutschen Bundeswehr, wird H&K ein wichtiger Teil der deutschen und westlichen Sicherheitsinfastruktur. Seitdem baut H&K seine Marktstellung im Bereich der Handfeuerwaffen kontinuierlich aus. Seit dem Erhalt der Linzenzrechte für freie Waffen des Herstellers H&K durch Umarex im Jahr 2008 spielen HK416 & Co. auch auf dem Airsoftmarkt eine nicht unbedeutende Rolle. Inzwischen sind die detailgetreuen H&K-Replikas aus der Airsoftszene nicht mehr wegzudenken, denn sie sind den hohen Erwartungen der Spieler mehr als gerecht geworden.

Relaunch

WIP

Alle Systeme arbeiten normal

Eingeschränkte Darstellung

Aufgrund eines Server-Crashs ergab sich ein ungeplanter Relaunch unseres Online Stores. In diesem Zusammenhang bitten wir um Verständnis, wenn noch nicht alle Produkte wieder über eine Abbildung verfügen und die Produktdarstellung daher vorerst nur eingeschränkt erfolgen kann.

Wir arbeiten Tag und Nacht daran.

Euer Lehmann Army & Survival Team